Südtirol Pass: Rechnungen werden ausgesetzt und zu einem späteren Zeitpunkt eingehoben

Aufgrund der Coronakrise und um unseren Kundinnen und Kunden in dieser schwierigen Zeit entgegenzukommen, werden die Südtirol-Pass-Rechnungen vorläufig ausgesetzt und erst zu einem späteren Zeitpunkt eingehoben.

Was bedeutet das für Sie als Südtirol-Pass-Kunde?

Bis auf Weiteres werden keine Südtirol-Pass-Rechnungen verschickt. Das bedeutet, dass die Rechnungen für jene Fahrten, die in den Monaten Jänner und Februar durchgeführt wurden, vorläufig nicht an die Kunden verschickt werden und im Moment auch nicht bezahlt werden müssen. Der Bankeinzug wird auf einen späteren Zeitpunkt verschoben. Wann diese Fahrten abgerechnet werden, zeigt sich in den nächsten Wochen. Die Südtirol-Pass-Kunden werden jedenfalls rechtzeitig informiert.

Wen betrifft diese Regelung?

Diese Regelung betrifft all jene Kunden, die ihre Südtirol-Pass-Rechnungen mittels Dauerauftrag an die Bank (SEPA-SDD) bezahlen.